Ferienhaus Schuttholz, Region Sonnenwald im Bayerischen Wald, September 2017
Uwe und ich mit Theo und Camiii im Ferienhaus Vanessa
dem idyllischen Anwesen "im Schuttholz" der Familie Hölzl in der Nähe von Schöllnach
- bayerischer Wald, Nähe Brotjacklriegel, Deggendorf und Passau -
- Eging am See (Themenwanderung vom Wald und seinen Geheimnissen, Seerundweg 1, Ägidimarkt) -
Schöllnach (Cantina Bar El Punto) - Daxstein/Zenting Sonnenwald - Panhof Lueg (Gefühlsweg, Mitternacher Ohe) -
- Riggerding (Landgut Stetter) - Schuttholz (Wandern, Moor) -
- Lallinger Winkel (Steinbruchsteig, Kaußing, Hengersberger Ohe, Euschertsfurth, Feng Shui Park) -
- Passau (Schöffel/Lowa)- Halser Ilzschleife - Katzenhilfe Passau - Museumsdorf Dreiburgensee
vom 2.9. bis 9.9.2017


Tag 1 und 2 (2. und 3.9.2017)
Anfahrt, Ankunft Schöllnach/Schuttholz und Wanderung Eging am See

Wir starten bei Sonnenschein und 14 Grad in Kassel um 10 Uhr morgens.
Das Wetter hat sich in den 5 Stunden Fahrt in Starkregen verändert bei 12,5 Grad.
Wir haben 2 kurze Pausen gemacht und sind gegen 16 Uhr im Schuttholz 6 angekommen - netterweise ohne Regen ;-)
Unser Ferienhaus Vanessa (Fotos) ist ein Traum - superschön eingerichtet, total gemütlich mit einem Kachelofen, der es beheizt. Es hat riesige Fensterfronten und 2 Stockwerke mit insges. 90 m2. Dazu ein riesiges eingezäuntes Wiesengrundstück drumherum und einem Weiher. Die Zufahrt zum Anwesen ist übrigens nix für tiefergelegte Autos - ähnlich wie vor 15 Jahren die Zufahrt zum Häuschen in der Toskana *gg*
Das Internet geht nicht wirklich, FTP ist nicht möglich - durch Tethering gehts dann doch. Der Röhrenfernseher war defekt und wir haben von der Mutter der Besitzerin einen funktionierenden bekommen - sehr lieb!
Witzig ist das Begrüssungskomitee - 3 Kinder und 1 Boxer: Gonzo, 3 Jahre alt, vor dem Camiii großen Respekt hatte *lach*
Wir haben ausgepackt und waren dann noch eine kurze Hausrunde durch den Wald und das Moor, damit die Hunde auch mal ein wenig Bewegung hatten.
Und es gibt keine Fotos vom Ankunftstag.
Gegen 22 Uhr ins Bett gefallen (ein Himmelbett).
Tag 2 war ein Sonntag und dieser begann sehr kalt bei 11 Grad, aber ohne Sonne und Regen. Der Ofen hat gut geheizt, die Brötchen hat Uwe aus Schöllnach geholt (ca. 5 Min. mit dem Auto entfernt). Wir haben die Nachbarn mit Hund aus München kennengelernt.
Gegen 11 sind wir nach Eging am See gefahren und sind dort 4,5 km im Wald, am See und im Garten der Sinne gewandert, waren danach noch kurz in Eging zum Ägidimarkt und haben Wanderschuhe gesucht. Dabei haben wir nette Menschen kennengelernt, die uns schöne Wandertouren empfohlen haben bei Kaffee und Kuchen und Sonnenschein! Es wurde dann doch noch bis 16 Grad warm!
Gegen 17 uhr waren wir zurück im Schuttholz und gönnten uns - ohne Hunde - ein Essen in Schöllnach beim Spanier "da punto".


++ Links und weitere Informationen++


Eging am See -
Themenwanderung vom Wald und seinen Geheimnissen, Seerundweg 1, Garten der Sinne, Ägidimarkt

los gehts in den Wald hinein

und die Sonne kommt raus ;-)

hihi ein Baumtelefon
Wir haben es ausprobiert indem man sein Ohr an das eine Ende des Stammes hält während ein anderer ein wenig am anderen Ende des "Baumtelefons" kratzt!

hier kann man die Holzorgel nutzen - die Tonhöhe hängt von der Holzart, dem Durchmesser und der Länge der Holzstücke ab

der Eginger See

mit den verschiedenen Wanderwegen - wir laufen den Themenwanderweg Baumtelefon, Baumalter - also den Seerundweg 1

hier sieht man wie das Klima die Jahresringe verändert

stellt man sich mit ausgebreiteten Armen vor die Messlatte, kann man die Spannweite der Arme in cm sehen und das Alter der Bäume anhand des Umfangs sehen - nun kann man die Bäume "umarmen" um das Alter zu erkennen.

hier rätseln wir welcher Baum das wohl ist

Fichten, Buchen ....

über eine Brücke


Ruhebänke mit Blick in den Himmel


Camiii trifft nen Hundekumpel und ist echt freundlich ;-)

breite Wege

und immer wieder werden Holzsorten gezeigt - wie sie  rauh, geschliffen oder gebeizt aussehen - geschützt vor der Witterung

mal ein Foto von dem kleinen

also hier Kiefernholz, welches vor Sonne und Regen geschützt wurde

jo und ne Camiii davor

eine Kiefer

ist das auch eine Kiefer?


Wurzeln geben Halt und noch viel mehr

es gibt Pfahlwurzler (Eiche, Kifer, Tanne und Ulme), Flachwurzler (Fichte)  und Herzwurzler (Lärche, Buche, Linde, Birke)

am Flüsschen entlang über eine Brücke

hier ist das LEADER Projekt beheimatet  - gesunder See - gesunde Landschaft - nachhaltiger Tourismus
Röhrichtzonen, Anlage von Sand- und Schlammfang zum Rückhalt von Sediment- und Nährstoffeinträgen


auch Boxen mit Fragen sind überall zu finden  - zum Beispiel eine Frage was  Eichen mit Schweinen zu tun haben - na zum Beispiel haben die Bauern früher ihre Schweine in die Wälder getrieben damit sie sich an den Eicheln satt fressen konnten - heute gibt es dafür den Begriff "Hutewald"

Granitland Bayerischer Wald - verschiedene Granitvorkommen werden hier gezeigt - Saldenburger, Tittlinger und Hauzenberger Granit, Fürstensteiner Diorit

von den Enten war Camiii höchst begeistert und musste an die Leine ;-)


sie haben sich im Wasser geputzt



leider alles nich so schön ohne Sonne

ganz interessant beschrieben - die Buche: vom Keimling zum Wald

wieder eine Brücke und es geht bergauf danach

eine kleine Aussichtsplattform mit Camii

auch hier blüht noch etwas

ich vermute das sind Lärchen

war schön hier

zurückgeblickt

durch die Bäume auf den See geschaut

eine Info-Tafel über die Tiere des Waldes

und an diesem lauschigen Plätzchen haben wir Pause gemacht - die Sonne kommt raus

trinken wollten die Hunde nichts

der Bunnen und der See

Cami chillt in der Sonne


ein schönes Foto einer Wurzel

und alles ist schön bei Sonnenschein.

dieser Spruch ist sowas von wahr:
Nimm die Brille ab, wenn du die Welt betrachtest - sonst siehst du zu scharf!

auch hier ein Ruheplätzchen am See - d.h. auf dem See

mit Sprüchen auf Holz

echt schön



Uwe fragt sich warum wir schon wieder Pause machen - na weils hier so schön ist

Eginger See

Cami ruht in sich

die Hütte auf dem See

weiter gehts am Seeufer entlang

Spurensuche: Raum für viele Mieter ;-) - Teil der Themenwanderung

wird immer schöner

Uwe mit Camii


hmmm - Erle?

Blätter der Erle

eine Erle am Wasser
Warum Erlen am Wasser wachsen: weil sie lang anhaltende Überschwemmungen vertragen und die Samen schwimmfähig sind


nochmal bergauf

und wir sind im Garten der Sinne angekommen

und immer noch Sonnenschein

Wasser plätschert

auch hier

;-)

Eginger See

Sport in der Natur ;-)



runter gehts


ein Käfer

das war auch cool: Station 7 - der Summstein - stecke Deinen Kopf hinein und summe

auch im Garten der Sinne

hier hört man die Melodie des Windes


nochmal über nen Steg und auf Bänken entspannen

weiter gehts






bergauf gehts - Ki mit Camii
ein ganz nettes Foto von uns - ich war auch echt durchgeschwitzt, hatte viel zu viele Klamotten an

Nun fahren wir nach Eging zum Ägidimarkt und dann gehts nach Hause.
Abends dann Essen in Schöllnach - Cantina Bar el Punto

gefunden

Eingang auch gefunden - ist ja ein Privathaus ;-)

sehr stilvoll


und auch noch superlecker!

Erste Seite

Impressum und Copyright:
www.unsere-pfoten.de