16pfoten Mila Luca Baghera Umweltschutz - Hilfe für Bienen  
  über uns
  Wir
  Wandern
   Umweltschutz
   Hilfe für Wildbienen
   Insekten & Co.
   Unser Garten
   Urlaub mit Hund
   Gassi Bilder


  unsere pfoten
  Theo
  Camiii
  Robbie
   Mila i.M.
   Toni i.M.
   Baghera i.M.
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Paddy
  Tino
   Robbie
   Kormi
   Snowy
   Camiii
   Lili
   Wera
   Fili-Filou
   Hughie
   Marta
   Tsani
   Nelli
   Santa
   Fredy i.M.
   Ronja
   Cindy i.M.
   Freddy i.M.
   Lissi
   Olli
   Berta
   Benji
   Pinoccio
   Mona-Lisa
   Lourdes
   Benny i.M.
   Kimba i.M.
   Lücki
   Solo i.M.
   Finn
   Tara
   Korni
   Lola + Bella
   Räuber
   Emma i.M.
   Dudi


  tiere in not
Canima - Zukunft für Tiere
Streunernothilfe Grenzenlos - Hunde aus Bulgarien - Dobrich

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel




 
unsere pfoten - über uns - kirsten - kurzweiliges
Manuka Honig

Durch Reinhard wurde ich erneut auf den Manuka Honig aufmerksam. Schon vor einigen Monaten erfuhr ich von der Hanf Centrale Kassel, das er eine heilende Wirkung hat.
Dieser Honig ist einzigartig in seiner Wirkung, er kommt auch ausschließlich aus Neuseeland und kleinen Teilen Australiens.
Der Nektar wird aus der Südseemyrte, auch Manukastrauch (Leptospermum scoparium) gewonnen.
Der wohl wichtigste Wirkungsverstärker ist Propolis.
Gesammelt wird der Nektar von den Ligistica Bienen.
Anwendungen: Wundheilung auch bei Verbrennungen, Desinfektion, gegen Pilzerkrankungen, Entzündungen wie Magen-Darm Beschwerden, Innere Entzündungen, Ekzemen, Neurodermitis, Karies, Herpes, Halsschmerzen, Zahnfleisch u.v.m. - er wirkt antiseptisch, antibaketeriell und antioxidativ.
Erhältlich in unterschiedlichen Wirkungsgraden und verschiedenen Qualitäten --> MGO-Wert
Einnahme von Manuka - alles ist möglich, in Tee oder auch pur. So lange wie möglich im Mund behalten, damit er seine volle Heilwirkung entfalten kann. Bei Nasennebenhöhlenentzündungen kann man die Nasenwände von innen mit dem Honig bestreichen.
Aufbewahrung und Konsistenz: kühl, trocken und dunkel, er sollte cremig sein und eine hellbraune Färbung aufweisen.
Wo kaufen: Entweder direkt im Internet bestellen, in der Apothek oder im lokalen Reformhaus. Auf Qualitätssiegel sollte man achten - also der Honig-MGO Faktor und UMF-Faktor, sollte auf der Verpackung des Honigs zu sehen sein.
Preis: er hat seinen Preis. 250g kosten je nach Qualitätsstufe und MGOgehalt zwischen 30 und 80 EURO.

Ich habe MGO 250 in unserem Reformhaus gekauft und nehme tgl. einen EL auf mein Brötchen und Theo bekommt einen halben Teelöffel pur (Nasennebenhöhlenentzündung, dünner Stuhl). Er wird im Kühlschrank aufbewahrt.

--> Video
--> Alles zu Manuka Honig aus Neuseeland




Stand: 18.08.2019

  kirsten
  Fotos
  Filme
   Umwelt / Bio
   Hundefotos
   Fun
   Esel
   Pferde
   Internet


  sag was
 


  links
  Shops