16pfoten Umweltschutz Umweltschutz Tierschutz Wildbienenschutz  
  über uns
  Wir
  Wandern
   Umweltschutz
   Hilfe für Wildbienen
   Insekten & Co.
   Unser Garten
   Urlaub mit Hund
   Gassi Bilder


  unsere pfoten
  Camiii
  Robbie
  Milow
   Theo i.M.
   Mila i.M.
   Toni i.M.
   Baghera i.M.
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Paddy
  Tino
   Molli
   Richi
   Robbie
   Kormi
   Diego
   Snowy
   Camiii
   Lili
   Wera
   Fili-Filou
   Hughie
   Marta
   Tsani
   Nelli
   Santa i.M.
   Fredy i.M.
   Ronja
   Cindy i.M.
   Freddy i.M.
   Lissi
   Olli
   Berta
   Benji
   Mona-Lisa
   Lourdes i.M.
   Benny i.M.
   Kimba i.M.
   Lücki
   Solo i.M.
   Finn
   Tara i.M.
   Korni
   Emma i.M.
   Dudi


  tiere in not
Canima - Zukunft für Tiere
Streunernothilfe Grenzenlos - Hunde aus Bulgarien - Dobrich

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel





 
unsere Fotos
2022
Oelshausen, Wenigenhasungen, Burghasungen, Burgberg
Oelshausen liegt am Naturpark Habichtswald, westlich von Kassel zwischen Ehlen und Istha
Wenigenhasungen liegt im Naturpark Habichtswald in der Nähe des Großen Bärenbergs und des Bosenbergs
Burghasungen und sein weithin markanter Hasunger Berg (497,7 m) mit dem ehemaligen Kloster Hasungen liegt bei Oelshausen, Wenigenhasungen und Ehlen
Kloster Hasungen war im Mittelalter eine bekannte Pilgerstätte
Museumsverein Kloster Hasungen
Bergbühne Burghasungen
Teich Heimerad Hasunger Berg
Der Teich auf dem Plateau des Hasunger Bergs ist ein natürlich entstandenes Gewässer
Eco Pfad Kloster Hasungen
Eselspfad hier wurde Wasser vom Hundsborn auf den Berg geschafft
Wegmarkierungen: B, 1, 2, 3, 4
Flüsse, Bäche: Erpe
Berge, Hügel: Isthaberg, Bosenberg, Krämersberg, Hundsberg, Wattenberg, Burgberg, Großer Bärenberg, Rohrberg, Festberg
Interessant: Bauer Burghard Rohde mit seinen Highland-Rindern
Panorama 1 | 2 | 3 |
Orte: Istha, Ehlen, Martinhagen, Nothfelden
weitere Wanderungen: 11.4.21, 29.12.20, 10.6.16, 5.5.17
komoot
Weitere Informationen zu
bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten und Wanderwegen rund um Kassel
Heute doch tatsächlich bei Sonnenschein und 6 Grad unterwegs, an einem Sonntag ;-)
Mit Uwe und den drei Hunden gegen Mittag gestartet Richtung Oelshausen. Um 13.3. waren wir am Parkplatz, zwanzig Minuten von Harleshausen aus unterwegs.
Wir sind in jedem Ort an einem Friedhof vorbei gelaufen !
Am Friedhof in Oelshausen sind wir gestartet so wie damals mit Gerlinde.
Wir liefen auf geteerten Straßen an Wiesen vorbei uns mussten langsam gehen weil vor uns eine Familie mit einem Kind nebst Roller gegangen ist plus großen Hunden.
Die drehten dann aber in Wenigenhasungen wieder um. Auf dem Weg nach Wenigenhasungen haben wir die Highländer auf der Wiese bewundert. Eine hatte bereits ein kleines Kälbchen ;-)
Es ging an der Erpe vorbei.
Da ich gestern Rückenprobleme und meine Füße hatten rote, juckende Stellen auf dem Fußspann habe ich vorsorglich für heute eine Tablette und Cortisoncreme genommen, das hat geholfen, auch für die Steigungen.
Aus dem Ort raus - hier hätte man noch zum Bosenberg laufen können was wir nicht getan haben.
Wir gingen rechts in die Felder und am Hang gab es eine kleine Teepause.
Nun also zuerst am matschigen Feldrand entlang und den Hasungerberg, auch wieder im Matsch nach oben. Auch hier erwartete uns am Waldausgang der Friedhof von Burghasungen - kurze Trinkpause am Sportplatz. Über die Grilhütte weiter durch den Wald bis zum Einstieg an der Basaltwand mit dem Klippenpfad sowie der Bergbühne.
Über den Eselspfad wieder mal bergauf. Uwe hatte keine Lust dahoch und schickte mich ohne die Hunde alleine da hoch - auf 479 Meter.
Also mal los, über Treppen, einer kleinen Bank am Rand (Fotos) und oben angekommen, ein wenig außer Atem aber durch die Tablette ohne Rückenschmerzen.
Hier oben kam ich mir vor wie auf einem etwas kleineren Dörnberg!
Sehr interessant und die Landschaft ist sowieso sehr genial - weite Blicke vom Hasunger Berg ins Umland - der kleine Dörnberg, die Helfensteine und der Dörnberg. Den Teich Heimerad in der Mitte besichtigt und einige Panoramafotos gemacht.
Eine Katze saß ganz einsam am Rand und flüchtete als ich näher kam.
Einen netten Mann mit zwei schwarzen Hunden hab ich getroffen.
Dann gings zur Klosterruine.
Nun teilte mir Uwe mit wo er auf mich wartet, also gings diesmal ziemlich steil runter. Hier wurde ich von den vieren begeistert begrüßt und wir machten uns auf den Heimweg.
Begleitet von Windrädern und einem schönen Sonnenuntergang waren wir um 17.10 zurück am Auto.
(Wenn jemand Fehler findet kann er sie entweder behalten oder mir mitteilen)

Fotos vom 13. Februar 2022


am Parkplatz in Oelshausen sahen wir als erstes einen Storch auf Futtersuche

los gehts - links der 1. Friedhof

über die Teerstraße Richtung Wenigenhasungen

Camii und Robbie

Kuh mit Jungem





vor Wenigenhasungen



in Wenigenhasungen





Wenigenhasungens Kirche (wir laufen Gerlindes Tour)

bemooster Drahtesel auf dem Kirchenvorplatz



eine geschlossene Ghäsmeisterei


die Ziegen bekommen Besuch ;-)




raus aus dem Ort




über Wiesenwege zu einer kleinen Bank






Blick von der Bank nach Wenigenhasungen und dem Wenigenhasunger Berg


Leckerli für die Hunde (Milow war so uffgeregt das er seins nich gefressen hat)


neben dem Findling eine Teepause



nun am Waldrand links

weiter

und hoch auf den Hasunger Berg

war echt matschig


aber sonnig


gleich oben




Uwe wartet am Sportplatz von Burghasungen auf mich

uiui - angeleinte Camii, sie war seeeehr uffgeregt wegen der gackernden Hühner


an der Grillhütte vorbei



schöne Hügels, da liegt übrigens auch ein Friedhof (die Nummer 3)


am Burgberg angekommen


zum Eco Pfad Kloster Hasungen



Bergbühne Burghasungen

Bergbühne und Eselspfad

angekommen

die Bergbühne

links...

gehts hoch zum Eselspfad

Blick nach unten zur Bühne

los gehts

nach oben

über Stufen



auf dem Plateau des Hasunger Berges angekommen


erste Sitzmöglichkeit mit Blick zum Dörnberg


auf dem Steintisch: Freude ;-)

echt schön - im Tal alles ein wenig diesig

Dörnberg, Zierenberger Kuppe (auch kleiner Dörnberg genannt)


Geschichte des Teiches auf dem Hasunger Berg


der Heimerad




die Katze auf dem Plateau - im Hintergrund ist wohl Wenigenhasungen zu sehen




an der Klosterruine






Reste des Klosters

die Geschichte des Klosters

auf der Plakette der damalige nach oben achteckige Glockenturm


das "Leben" des Klosters

nu gehts ziemlich steil runter


zur Kirche

Evangelische Kirche



Wasserwerk Burghasungen 1927

erste Schneeglöckchen



angekommen bei der restlichen Familie

Camii lässt erstmal ihr Wolfsgeheul zur Begrüßung raus


Windräder bei Burghasungen



Wenigenhasunger Berg


Milow



Rückweg nach Oelshausen

die Sonne verschwindet langsam









  hundeinfos
   Futter
   Lustiges
   Cartoons


  bilder
   Dänemark Nordjütl.
   2009
   Südfrankreich 2019
   MeckPom 2018
   Bayer.Wald 2017
   Mallorca 2016
   Hundehotel Bergfried
   Holland-Zeeland 2016
   Mallorca 2015
   Edersee
   Nordsee
   Harz
   MeckPom
   Katzen


  sag was
 


  i. M.
  Alex


hundelinks
  Shops
  Tipps
   Urlaub